Produkte

Die Bayernhof GmbH vermarktet alle Mähdruschfrüchte ihrer Mitgliedserzeuger-gemeinschaften und deren Mitglieder, sowie aller anderen Landwirte, die nicht in Erzeugergemeinschaften organisiert sind.

 

Schwerpunkte unserer Handelstätigkeit sind:

  • Brotweizen für die heimischen Mühlen und den Export (v.a. Benelux und Italien)
  • Brotroggen für die heimischen Mühlen und den Export
  • Futtergetreide, wie Weizen, Gerste, Triticale, Hafer und Mais für den regionalen Bedarf und den Export
  • Braugerste und –weizen im Vertragsanbau und als freie Ware
  • Durumweizen und Dinkel
  • Mühlennachprodukte, wie Grießkleie, Dinkelspelzen, Futtermehl, Rapskuchen, Sojaschrot
  • Ölsaaten, wie Raps und Sonnenblumen
  • Hülsenfrüchte, wie Erbsen und GMO-freie Sojabohnen
  • Bio-Getreide mit und ohne Vorverträge (DE-ÖKO-024)
  • Regionale Anbauprogramme für Getreide, auch im Öko-Bereich
  • Dinkelspelzenbriketts für Hühner

Aktuelles

21.09.2018

Hanf-Anbau: Entspannung auf Fränkisch

Mais: Ukraine erntet deutlich mehr Körnermais

Medien: Baywa wehrt sich gegen Manager Magazin

Märkte am Mittag: Futterhandel gewinnt ein wenig Fahrt

Katja Bongardt über Palmölfreiheit: Wie viele Logos noch für die Milch?

Ferkelkastration: Politik zum Endspurt aufgefordert

Raps: Günstige Bedingungen für Fox-Spritzungen

Bundesrat: Übergangsfrist für Ferkelkastration vom Tisch

Pflanzenschutzzulassung: PSM-Hersteller sollen ihre Studien offenlegen

Veredelungstag: Schweinehalter stehen mit dem Rücken zur Wand

Aktion "Testfelder": Geld für digitale Projekte auf dem Land

Märkte am Morgen: Ölsaaten: Argentinien plant höhere Soja-Exportsteuer

Märkte am Morgen: Getreide: EU-Länder importieren mehr Weizen

07.12.2017

Optierung ab 01.01.2018

Aktualisierung alle 15 Minuten durch proplanta.de.

Quelle: BBV-Marktberichtstelle
Aktualisierung einmal pro Woche