Vertragsanbau/Angebote

Vertragsanbau

Zur Preisabsicherung für die nächste Ernte und bei Nischenprodukten empfehlen wir, bereits vor der Aussaat an die Vermarktung zu denken.

Momentan bietet die Bayernhof GmbH für alle heimischen Getreidearten die Möglichkeit des Vertragsanbaus, z.B.:

  • Durum-, Keks- und Brauweizen
  • Dinkel
  • Sojabohnen
  • Braugerste, u.a.

Bitte melden Sie sich bei Interesse bei der Bayernhof GmbH, um die jeweiligen Anforderungen und Möglichkeiten zu besprechen. Sie erreichen uns per Telefon unter 09426/852180 oder per Email unter Kontakt.

 

Sie bieten uns Ware zur Vermarktung an

Sie haben mehrere Möglichkeiten uns Ihre Getreidepartien anzubieten:

  • Aktuelle Preisanfrage:
    Sie bieten uns freibleibend während des Jahres Ihre Getreidepartien an und wir informieren Sie über den aktuellen Preis.
  • Erntemeldung:
    Sie bieten uns freibleibend nach der Ernte Ihre Getreidepartien an. Wir erfassen diese in einer Meldedatei. Somit verkaufen Sie Ihre Produkte nicht an uns, sondern ermöglichen uns, je nach Marktlage, Ihnen zielgerichtet für die angemeldeten Partien Angebote unterbreiten zu können.
  • Vorvertrag:
    Sie bieten uns Ihre Getreidepartien noch vor der Ernte an und bekommen bei Vertragsabschluss den tagesaktuellen Preis von uns. Somit erhalten Sie diesen Preis garantiert, auch wenn die Preise in der Ernte fallen.


Bitte nennen Sie uns bei jedem Ihrer Angebote folgende Informationen:

  • Produkt
  • Menge
  • Qualität (sofern bekannt)
  • Liefer- bzw. Abholzeitraum
  • Verladetechnik und eventuelle Ladeeinschränkungen (z.B. durch Höheneinschränkungen).

Wenn Sie mit unserem Angebot einverstanden sind, kommt es zum Geschäftsabschluss und Sie erhalten von uns via Fax oder Email einen Kontrakt als Bestätigung.

Aktuelles

11.08.2020

Chartanalyse CBoT Weizen: Dreiteilige Korrektur abgeschlossen

Frühkartoffeln: Pfälzer mit Saison zufrieden

Raps: Herbizide - Worauf ist zu achten?

Farmmanagement: Raiffeisen Portal GmbH gegründet

Agrimand: Ein- und Verkauf per App

Biodiversität: Monitoring und Beratung fehlen

Kassamarkt : Verarbeiter im Südwesten am Markt

az-Podcast Ernte 2020 Folge 8: Das schwarze Gold und die Mäuseplage

Mäuseplage: Sondererlaubnis für die Legeflinte in Sicht

Ernte 2020 : Späte Gebiete mit heterogenen Ergebnissen

Schweinemarkt: Tönnies steigert Schlachtaufkommen

Stoppelbearbeitung: Durchwuchskartoffeln bekämpfen!

Russland: Ekosem-Agrar mit neuer Bonitätsstufe

Agrarhandel: Höhere Erträge, aber wenig Protein in Bischofswerda

Saatgut: Freier Nachbau verboten

Märkte am Morgen: Getreide: Wetterkapriolen unterstützen Mais

Märkte am Morgen: Ölsaaten: Exporte helfen Soja auf die Sprünge

12.03.2020

Hinweise aufgrund von Corona

02.12.2019

Wir stellen ein

Aktualisierung alle 15 Minuten durch .

Quelle: BBV-Marktberichtstelle
Aktualisierung einmal pro Woche