Produkte

Die Bayernhof GmbH vermarktet alle Mähdruschfrüchte ihrer Mitgliedserzeuger-gemeinschaften und deren Mitglieder, sowie aller anderen Landwirte, die nicht in Erzeugergemeinschaften organisiert sind.

 

Schwerpunkte unserer Handelstätigkeit sind:

  • Brotweizen für die heimischen Mühlen und den Export (v.a. Benelux und Italien)
  • Brotroggen für die heimischen Mühlen und den Export
  • Futtergetreide, wie Weizen, Gerste, Triticale, Hafer und Mais für den regionalen Bedarf und den Export
  • Braugerste und –weizen im Vertragsanbau und als freie Ware
  • Durumweizen und Dinkel
  • Mühlennachprodukte, wie Grießkleie, Dinkelspelzen, Futtermehl, Rapskuchen, Sojaschrot
  • Ölsaaten, wie Raps und Sonnenblumen
  • Hülsenfrüchte, wie Erbsen und GMO-freie Sojabohnen
  • Bio-Getreide mit und ohne Vorverträge (DE-ÖKO-024)
  • Regionale Anbauprogramme für Getreide, auch im Öko-Bereich
  • Dinkelspelzenbriketts für Hühner

Aktuelles

21.02.2018

Schlachthof Emstek: Abwasserstreit belastet Vion

Kommunikation : Wechsel in der Pressestelle des DRV

Afrikanische Schweinepest: Berlin erlaubt ganzjährige Wildschweinjagd

DLG: Paetow nimmt Landwirtschaft in die Verantwortung

Märkte am Mittag: Geld und Brief zu weit auseinander

Greening: Deß beschimpft den EU-Rechnungshof

Milchmarkt: Fonterra setzt auf Milchalternative

Chartanalyse: Mais vor einem wichtigen Widerstand

Agrarausschuss: FDP stellt Vizevorsitzende

Digitalisierung: Ländlichem Raum fehlt Infrastruktur

Förderung: Mit High Tech gegen Unkraut

Bilanz 2017: Arla profitiert von starkem Markengeschäft

EU-Agrarministerrat: Proteinplan kommt zum Jahresende

Märkte am Morgen: Ölsaaten: Sojabohnen rutschen ins Minus

Agrarhandel: DLG-Konzern übertrifft Erwartungen

Märkte am Morgen: Getreide: Schwacher Euro stützt die Matif

30.01.2018

Nachruf Erhard Michel

Soja-Interessensbekundung Ernte 2018

07.12.2017

Optierung ab 01.01.2018

Aktualisierung alle 15 Minuten durch proplanta.de.

Quelle: BBV-Marktberichtstelle
Aktualisierung einmal pro Woche